Skip to main content

Kraftstation Vergleich – Darauf solltest du achten!


Kraftstation Vergleich – Unsere Empfehlung

Mit der Autark 600 liefert Finnlo eine kompakte Fitnessstation, ausgestattet mit den wichtigsten Komponenten für ein ausgeglichenes Krafttraining. Der Fokus bei dieser Kraftstation liegt klar bei den Grundübungen, dadurch spart man viel Platz, jedoch leidet die Übungsvielfalt. Für ein intensives Ganzkörpertraining ist die Multistation aber auf jeden Fall geeignet. Gerade für Anfänger ist die Finnlo Kraftstation eine gute Möglichkeit, um mit dem Krafttraining anzufangen. Aber auch für Fortgeschrittene ist unser Favorit aus dem Vergleich empfehlenswert, jedoch wird die Fitnessstation zu wenig Abwechslung bieten.

Im Lieferumfang ist auch noch sind auch noch zusätzliche Griffe und Stangen für das Training enthalten. Der gepolsterte Sitz kann in der Höhe verstellt werden und ja nach Übung oder Körpergröße angepasst werden. Alle vorgestellten Modelle im Kraftstation Vergleich sind mit derartigen Sitzmöglichkeiten ausgestattet.

Ausstattung der Finnlo Kraftstation:

  • 80kg Trainingsgewicht, je 5kg Blöcke
  • verstellbarer Komfortsitz
  • Kabelzugsystem (Cable Cross System)
    professionelles Zubehör, wie Latzugstang, Curlstange,
    Kabelzuggriffe, Trizepsseil etc.
  • max. zulässiges Körpergewicht 120kg
  • Eigengewicht 177kg
  • Maße: 196/110/198(L/B/H in cm)

 

Vor- und Nachteile:
+ hochwertige Verarbeitung
+ für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
+ Platzbedarf

  für Profis ungeeignet

Kundenrezensionen lesen..*


Weitere Fitnessprodukte finden Sie bei den Jungs von ProduktABC.de


Kettler Kraftstation Axos Fitmaster | Kraftstation Vergleich

 

Bei der Kettler Kraftstation Axos Fitmaster wurden unnötige Verkleidungen und Funktionen aussortiert  und so einiges an Kosten und Gewicht gespart. Im Kraftstation Vergleich hat uns dieses Produkt insbesondere als günstiges Einsterigermodell für Anfänger überzeugt. Auf die wichtisten Komponenten reduziert, punktet die Kraftstation mit einem ausgezeichnetem Preis-/ Leistungsverhältnis.

Fortgeschrittenen und Profis im Fitnesssport wird die Kraftstation nicht genügend Trainingsmöglichkeiten bieten, daher empfehlen wir für höhere Ansprüche die kommenden zwei Modellle im Kraftstation Vergleich.

Ob die Ketter Kraftstaion zu dir passt, kannst du hier herausfinden.

Ausstattung der Kraftstation:

  • 60kg Gewichtsblock, 5kg Abstufung
  • verstellbarer Rückenpolster
  • höhenverstellbarer Sitzpolster
  • kugelgelagerte Umlenkrollen für Seilzüge
  • kunststoffummantelte Stahlseile
  • max. Körpergewicht 130kg
  • Maße: 170/109/200 (L/B/H in cm)
  • in silber & schwarz

Folgende Übungen kannst du mit der Kraftstation ausführen:

  • Brust: Brustpresse & Butterfly
  • Rücken: Rudern & Latzug
  • Beine: Beinstrecker
  • Arme: verschiedene Seilzugübungen

 

Vor- und Nachteile:

+ niedriger Preis
+ solide Ausstattung
+ gut für Anfänger

nicht für für intensive Krafttraining geeignet
ungeeignet für großgewachsene Menschen


Hammer Kraftstation Ferrum XTR Ultra II – Diese Kraftstation solltest du testen!

Die Hammer Kraftstation ist ein optimaler Ersatz zu einem Fitnessstudio. Durch die Vielzahl der möglichen Übungen ist die Kraftstation für jeden geeignet der Muskeln aufbauen möchte. Sämtliche Muskelgruppen können indiviuelle und abwechslungsreich trainiert werden. Gerade für fortgeschrittenen Fitnesssportler ist dieses Modell empfehlenswert. Wenn man schon Trainingserfahrung hat, ist es von Vorteil neue Übungen in das Krafttraining einzubauen, um neue

Muskelreize zu erzielen und weitere Fortschritte macht. Der Sitz ist im Vergleich zum Vorgängermodell etwas komfortabler und in der Höher einstellbar. Die Fitnessstation von Hammer ist unsere Empfehlung für Fortgeschrittene

 

Ausstattung der Kettler Kraftstation Axos:

  • 60kg Gewichtsblock
  • Gewichte mit Schutzverkleidung (Lärmschutz)
  • Kopfpolster
  • Latzug-Turm
  • verbesserter Sitz für eine bessere Körperhaltung
  • über 30 Übungsvarianten
  • Trittplatte für Übungen im Stehen
  • Bizepspult
  • Cardiostepper
  • seperate Einheiten für das Beintraining
  • klappbare Bankdrückeinheit
  • max. Körpergewicht 120kg
  • Maße: 260/145/189 (L/B/H in cm)

Folgende Übungen kannst du mit der Hammer Kraftstation ausführen:

  • Brust: Brustpresse, Butterfly & Dips
  • Rücken: Rudern & Latzug
  • Beine: Beinstrecker & Beinpresse
  • Arme: verschiedene Seilzugübungen, Dips
  • Cardio: Steppen

Vor- und Nachteile:

+ Übungsvielfalt
+ umfangreiche Ausstattung
+ Qualität

Platzbedarf
etwas ungeeignet für großgewachsene Menschen

 


Finnlo Kraftstation Autark 2500

Der hochwertige Fitnessstudioersatz Finnlo Kraftstation Autark 2500 lässt keine Trainingswünsche offen und bietet eine facettenreiche Übungsvielfalt. Aufgrund der professionellen Ausstattung der Kraftstation ist sie vorwiegend für Sportler, die regelmäßig an ihrem Körper arbeiten und langfristig Muskelnaufbauen möchten, geeignet. Anfänger könnten mit diesem Produkt etwas ürfordert sein. Wenn du unsicher bist welche Kraftstation zu deinen individuellen Ziele passt, dann lass dich hier beraten.

Die Zielgruppe dieses Modells sind eindeutig Profis und Fortgeschrittene. Die Unterschiedlichen Übungsvorrichtungen können alle individuell an die Übungen und den Trainierenden angepasst werden. Neben dieser Flexibilität kann die Kraftstation mit einer guten Ausstattung überzeugen. Gerade der vergleichsweise schwere Gewichtsblock ist für Profis empfehlenswert. Ein weiterer positiver Aspekt ist das erweiterte Angebot von Finnlo. Der Hersteller bietet Zubehör wie Griffe, Stangen und zusätzliche Gewichten an. Aus den zuvor genannten Gründen ist das Modell von Finnlo berechtig in unserem Vergleich der besten Kraftstationen und unsere Empfehlung für Profis!

 

Ausstattung der Finnlo Kraftstation:

  • 80kg Gewichtsblock, 5kg Abstufung, erweiterbar bis 100kg
  • höhenverstellbarer Sitz
  • verstellbare Butterflyvorrichtung
  • kugelgelagerte Seilzugvorrichtung
    verstellbare Trittplatte
  • hoher Latzugturm
  • Cruncheinheit
  • Beinpresse
  • ergonomisch adjustierbare Sitzlehne
  • Zubehör wie Latzugstange, Trizepsseil, Curlstang inklusive
  • über 40 verschiedene Übungen möglich
  • Maße: 205/320/215 (L/B/H in cm)
    max. zulässiges Körpergewicht 120kg

Folgende Übungen kannst du mit der Finnlo Kraftstation ausführen: (Kraftstation Test – darauf achten)

  • Brust: Brustpresse, Butterfly
  • Rücken: Rudern & Latzug
  • Beine: Beinstrecker & Beinbeuger, Beinpresse
  • Arme: Trizepsdrücken, Bizepscurls
  • Sonstiges: Seilzugmodul, Crunches (Bauch)

Vor- und Nachteile:

+ Übungsvielfalt
+ riesiges Ausstattung
+ Zubehör inklusive
+ für Profis geeignet
+ Qualität

eher ungeeignet für Anfänger
Platzbedarf (siehe Maße)
hoher Preis


Kraftstation Test – diese Kriterien sind zu beachten

Neben der Herstellungsqualität der einzelnen Fitnessstationen sollte bei einem Kraftstation Test vor allem auf die jeweilige Ausstattung, Verarbeitung, Optik, Gebrauchstauglichkeit und den Preis großen Wert gelegt.

Die beste Kraftstation ist nicht diejenige mit der meisten Ausstattung oder dem niedrigsten Preis, sondern die, die zu Deinen individuelle Bedürfnissen und Zielen passt. (Körpergröße, Trainingsziele, Vorlieben etc.)

Ausstattung

Mit einer Kraftstation stehen einem mehrere Fitnessgeräte mit unterschiedlichen Funktionen auf kleinstem Raum zu Verfügung. Es ist ein Fitnessstudio für zuhause.

Von der Ausstattung ist natürlich die Übungsvielfalt abhängig. Mit Fitnessstationen sollten alle wichtigen Muskelgruppen mittels Grundübungen trainiert werden können und zudem ein abwechslungsreichen Training möglich sein. Zu den wichtigsten Muskelgruppen zählen die Burst, Rücken, Beine, Arme (Bizeps & Trizeps) und Schultern. Mehr über die effektivsten Fitnessübungen auf Kraftstationen erfährst Du in unserem Fitnessblog. Eine große Auswahl an Übungen ist wichtig, da man so das Krafttraining mit viel Abwechslung und neuen Reizen gestalten kann und dadurch langfristig gesehen mehr Spaß und Erfolg haben wird.

Zu der Grundausstattung zählt eine Brustpresse (sitzendes Bankdrücken), ein Butterfly, zumindest ein Beinstrecker (besser wäre eine Beinpresse), eine Latzugeinheit, eine Rudervorrichtung (Rücken) und ein Seilzug für Arm –und Schulterübungen.

Finnlo Kraftstation Autark 600, 3929 - Bei einem Kraftstation Test sollte besonders darauf geachtet, dass die jeweiligen Vorrichtungen verstellbar sind und auf die unterschiedliche Körpergrößen angepasst werden können. Nur so ist auch gewährleistet, dass Du die Übungen effektiv und richtig ausführen kannst.

Neben einer ausreichend großen Auswahl an Übungen ist natürlich auch das richtige Trainingsgewicht entscheidend. Einsteigermodelle sind in diesem Bereich meistens auf 60kg begrenzt. Das kann für den einen oder anderen Fitnessbegeisterten bald mal zu wenig sein und die Multistation reicht für das Fitnesstraining nicht mehr aus. In diesem Fall sollte die Kraftstation mit zusätzlichen Gewichten ausgestattet werden können oder man kauft von Anfang ein Profigerät mit einem höherem max. Trainingsgewicht.

Zudem bieten Hersteller professionellerer Multistationen auch ein größeres Angebot an Zubehör, wie z.B. ein Trizepsseil oder verschiedene Latzugstangen, an. Wie z.B. das Modell Finnlo Kraftstation Autark 2500 aus dem Kraftstation Vergleich.

Achte bei der Wahl der richtigen Kraftstation auf die Kundenrezensionen, ob das angebotene Übungsspektrum mit der angegebenen Ausstattung auch wirklich effektiv durchführbar ist und ob es bei manchen Übungen z.B. zu Problemen für großgewachsene Personen kommen kann. (Bein –und Armlänge)

Wenn Du dir noch nicht sicher bist, welche Kraftstation zu Deinen individuellen Zielen passt, dann empfehle ich Dir hier vorbeizuschauen. Je größer die Ausstattung sein soll, desto teurer wird natürlich auch die Kraftstation. Deswegen sollte man sich im Vorfeld überlegen welche Ziele man mit dem Krafttraining verfolgt und welche Kraftstation hierfür am besten geeignet ist.
Hochpreisige und professionellere Fitnessstationen haben idealerweise auch ein höheres Trainingsgewicht von über 100kg. Für Einsteiger wird das zwar anfangs noch zu viel sein, jedoch stößt man mit zunehmendem Kraft –und Muskelwachstum schnell mal an die Grenzen der Einsteigermodelle mit 40-60kg Trainingsgewicht.

 

Unterschiedliche Gewichts -und Widerstandssysteme – Kraftstationen vor dem Kauf testen

Kraftstationen lassen sich, abgesehen vom Umfang der Ausstattung, relativ schwer kategorisieren. Eine Möglichkeit ist sie nach  Gewichts –und Widerstandssystemen zu unterscheiden. Bekannte Hersteller wie Kettler oder Hammer haben innovative Techniken entwickelt, um das Training an Fitnessstationen zu verbessern.

Die wohl bekannteste Art der Gewichtsregulierung ist das Pin-System mit Gewichtsblöcken, bei der man in 5kg Abstufungen das jeweilige Trainingsgewicht einfach mit einem Pin fixiert und dann die Übung ausführt. BeispielswFinnlo Kraftstation Bio Force3eise der Axos Fitmaster arbeitet mit diesem System.

Eine andere Möglichkeit der Belastung ist durch Gewichtsscheiben, wie bei Hantelbänken oder Power Racks.

Eine Neuheit im Bereich der Widerstandssysteme ist die Bio Force Technologie von Finnlo.

Verarbeitungsqualität

Hochwertige Kraftstationen erkennt man meistens an der Qualität der Materialien und an den Verbindungsstellen wie Gelenke und Schweißnähte. Hier sollte nicht gespart werden, da diese Aspekte für eine lange Lebensdauer und auch für die Sicherheit während des Trainings verantwortlich sind.
Auch bei einem Kraftstation Test schlagen wir vor auf dieses Kriterium großen Wert zu legen und daher auch nur Multistationen von bekannten Herstellern wie Hammer, Finnlo, Kettler oder Christopeit zu testen.

Hier sollte man nicht an der falschen Stelle sparen. Schlechte Verbindungen oder minderwertige Materialien können ein Verletzungsrisiko darstellen und sind absolut zu vermeiden.

Preisvorstellung

Die Anschaffung einer ordentlichen Kraftstation ist nicht ganz billig, jedoch wenn man bedenkt, dass man sich den Mitgliedsbeitrag in einem Fitnessstudio von mehreren Jahren erspart und die Vorteile der Heimtrainings genießen kann, ist es die Investition wert.

Einsteigermodelle für Gelegenheitssportlern, die keine umfangreiche Ausstattung brauchen, fangen schon bei wenigen hundert Euro an (ab 300€).
Ab hier ist der Preis der Fitnessstation von dessen Ausstattungsumfang abhängig und steigt je größer dieser ist. Profigeräte fangen etwa ab 1000 Euro an. Jedoch findet man auch günstigere Modelle, die ebenfalls eine gute, etwas kleinere, Ausstattung haben. (Wie die Empfehlung aus unserem Vergleich)

 

Reinigung & Wartung

Da man bekanntlich beim Kraftsport ins Schwitzen kommt und bei häufiger Verwendung die Kraftstation abgenutzt wird, sollte man sie regelmäßig reinigen und warten.

  • Die Sitzflächen –und Polster sollten regelmäßig feucht abgewischt werden. Bestenfalls beim Training ein Handtuch verwenden, um die Polsterung zu schützen.
  • Prüfe in gewissen Abständen ob die Gelenke und Scharniere der Fitnessstation noch in einem ordentlichen Zustand sind oder ob das Schmiermittel erneuert werden sollte. Oft merkt man bei manchen Übungen eine schwerere Ausführung, das liegt daran, dass sich das Schmiermittel verhärtet und die Gelenke blockiert.
  • Allgemein den Zustand der Kraftstation im Auge behalten. Mängel sofort reklamieren und von der Garantie Anspruch nehmen.